Tauchen Zur " Roseninsel"

Jetzt buchen! Zur Buchungsanfrage

Ab EUR 55

Im Juli 2009 wurden die Überreste der berühmten "Roseninsel" gefunden, 40 Jahre nach ihrem Untergang. 
Der angebotene Tauchgang ist für alle geeignet, da nur eine maximale Tauchtiefe von 12 Metern erreicht werden muss. Zwischen den verschiedenen Überresten der Konstruktion ist das Meer hier reich an biologischen und mikrobiologischen Besonderheiten.
Zum Erreichen dieses Orts muss man nur 7 Minuten mit dem Boot fahren!
Roseninsel war der Name einer 400 m² großen künstlichen Plattform, die sich in der Adria 11,612 km vor der Küste der damaligen Provinz Forlì und 500 m außerhalb der italienischen Hoheitsgewässer befand. Sie war von dem Bologneser Ingenieur Giorgio Rosa erbaut worden, der am 1. Mai 1968 selbst ihren Status als unabhängiger Staat verkündete. Die Roseninsel hatte zwar eine offizielle Sprache (Esperanto), eine Regierung, eine Währung und eine Poststelle, wurde aber nie von irgendeinem Land der Welt formell als unabhängige Nation anerkannt.
Sie wurde am 26. Juni 1968 von Polizeikräften besetzt, einer Seeblockade unterworfen und im Februar 1969 versenkt.
Im Jahr 2019 wurde der Schauspieler "Leonardo Lidi“ von Cinecittà zu einer Tauchschule geschickt, um den Tauchschein zu erwerben, der es ihm erlaubte, einige Szenen des berühmten Films  "Die unglaubliche Geschichte der Roseninsel“ (Netflix) zu drehen.

Kosten: 55 € pro Person
Wann: jeden Samstag und Sonntag von Juni bis September
Uhrzeit: 12.00 Uhr
Wo: Rimini - San Giuliano Mare
Teilnehmer: mindestens 8 Personen
 

Ab EUR 55

+0 Zusätzliche Optionen

Jetzt buchen! Zur Buchungsanfrage

Höhepunkte

Patent erforderlich
Flaschen und Gewichte inbegriffen
Unbedingt erforderlich: Handschuhe und Füßlinge
Mietpreis für die komplette Ausrüstung: € 35
Mindesttiefe: 6 Meter - Höchsttiefe: 12 Meter

Route

  1. Viale Ortigara, 59, Rimini